banner kreis204 2021 1100

50 Jahre Kreis 204

An alle Vereine

am Samstag, den 13. August Nachmittags finden anlässlich des 50-Jährigen Bestehens des Eisstocksportkreises 204 Rottal-Inn in Mitterskirchen Jubiläumsturniere statt!
Siehe Einladung

Je nach Meldungen sind drei Turniere geplant:
1 Herrenturnier, 1 Freies Turnier und 1 freies Ü-60-Turnier!

JEDER Teilnehmer erhält ein Erinnerungsgeschenk!

Die Siegerehrung inklusive Fotoshow "50 Jahre Kreis 204" findet anschließend im Gasthaus Rothneicher in Mitterskirchen statt!

Es sind noch Plätze frei!!

 

Presse 10.07.2022: Kreisliga Süd und Nord

SSV Zimmern II Meister in der Kreisliga Süd- SSV Münchsorf II in der Gruppe Nord
DJK-SV Wittibreut und ESV Mitterskirchen III ebenfalls Aufsteiger in die Kreisoberliga

2207 kl sued sieger 2207 kl nord sieger
KL Süd KL Nord

Mitterskirchen. Überlegen sicherte sich der SSV Zimmern II in der Mehrzweckhalle am Mitterskirchner Wassergarten den Meistertitel in der Kreisliga Süd. Mit 11:1 Punkten hatte die Formation Günter Brunwieser, Simon Huber, Franz Brunner und Oliver Jungsberger einen Start nach Maß und musste erst im achten Spiel mit einem 13:17 gegen die DJK-SV Wittibreut erstmals dem Gegner die Punkte überlassen.

Mit 19:3 Punkten konnte am Ende der Meistertitel und Aufstieg in die Kreisoberliga bejubelt werden. Den zweiten Aufstiegsplatz erkämpfte sich der DJK-SV Wittibreut (Rudolf Roiter, Alexander und Florian Wimmer sowie Gottfried Müller) mit 16:6 Punkten vor dem EC Prienbach II 15:7 Punkte mit den Schützen Siegfried Thalbauer, Bernhard Geisberger, Otto Meisetschläger und Georg Winklhofer. Die weiteren Platzierungen: 4. DJK-SV Geratskirchen 13:9 Punkte, 5. DJK-SV Wittibreut II 11:11, 6. SSV Lengsham, 7. SSV Zimmern III, beide 10:12, 8. TSV Tann 9:13, 9. DJK-SV Taubenbach 8:14, 10. SSV Lengsham II, 11. EC Triftern II 8:14, 12. EC Zeilarn 5:17. Der SV Gumpersdorf II war entschuldigt nicht angetreten.

In der Kreisliga Nord eroberte sich in einer sehr engen Meisterschaft der SSV Münchsdorf II mit 16:4 Punkte den Meistertitel mit den Schützen Hans Haufellner, Max Hartl, Reiner Eineichner und Markus Kirchner. Im direkten Vergleich verwiesen sie im letzten Spiel den bis dahin Tabellenführer ESC Obertrennbach III mit einem Sieg noch auf den undankbaren dritten Rang bei zwei Aufsteigern. Über den zweiten Platz jubelte die dritte Vertretung vom Gastgeber ESV Mitterskirchen 15:5 Punkte mit den Schützen Lorenz und Michael Zanklmaier, Max Kastenhuber, Josef Dietrichsbruckner und Rupert Reitberger, die ebenfalls Aufsteiger in die Kreisoberliga sind. Den dritten Platz belegten für den ESC Obertrennbach III Alfons Vilsmeier, Stefan Wagner, Andreas Matschi und Martin Huber vor dem ESC Obertrennbach II, beide 13:7 Punkte. 5. DJK-SV Geratskirchen 12:8, 6. EC Wilhelmshöhe III, 7. FSV Emmersdorf, beide 8:12, 8. ESV Johanniskirchen II 7:13, 9. FC Egglham III, 10. SSC Kollbach II, 11. SV Hebertsfelden II, alle 6:14 Punkte. Der ESC Rattenbach III war entschuldigt nicht angetreten. (hm)

 

Fototexte-

Nummer 704- 412 Unser Bild zeigt die drei Besten in der Kreisliga Süd: von links der DJK-SV Wittibreut mit den Schützen Rudolf Roiter, Alexander und Florian Wimmer sowie Gottfried Müller, der SSV Zimmern II mit Günter Brunwieser, Simon Huber, Franz Brunner und Oliver Jungsberger und der EC Prienbach II mit Siegfried Thalbauer, Bernhard Geisberger, Otto Meisetschläger und Georg Winklhofer sowie Schiedsrichter Reinhard Schernhammer.

Nummer 704 32- Die drei Besten in der Kreisliga Nord – hinten von links: Schiedsrichter Martin Schmuderer, der SSV Münchsdorf mit den Schützen Hans Haufellner, Max Hartl, Reiner Eineichner und Markus Kirchner und der ESC Obertrennbach III mit den Schützen Alfons Vilsmeier, Stefan Wagner, Andreas Matschi und Martin Huber sowie vorne der ESV Mitterskirchen III mit Josef Dietrichsbruckner, Max Kastenhuber, Michael und Lorenz Zanklmaier und Rupert Reitberger.