banner kreis204 2021 1100

Presse 22.11.2022: Vorschau Bundesliga Damen

Landkreis Trio muss sich in der Bundesliga behaupten

Waldkraiburg. Gefordert sind am Sonntag den 27. November die drei Damen Teams aus dem Stocksportkreis Rottal Inn beim Auftakt in der Bundesliga. Schauplatz ist die WM Arena in Waldkraiburg, wenn um zehn Uhr die ersten Partien angepfiffen werden.

Insbesondere für den TSV Massing, jahrelang etablierter Bundesligist, steht eine stark veränderte Formation auf der Eisfläche. Geschichte sind die beiden Zwillinge Jacqueline Ritter und Marie Luise Spielbauer, die viele Jahre lang erfolgreich für den TSV auf Stock und Daube zielten. Mit gemischten Gefühlen wird daher die diesjährige Meisterschaft in Angriff genommen. So wurden Anita Leipold und Sylvia Strobl reaktiviert, damit Elfriede Leitner und Conny Hahn eine Mannschaft auf die Beine stellen können. Ob man positiv überraschen kann wird man sehen. Auf jeden Fall werde man alles versuchen, die Liga zu halten, so der Tenor des Teams. Mit der gleichen Vorgabe reist auch der ESV Mitterskirchen nach Waldkraiburg. Bekannte Namen werden die weiß Blauen vertreten wie Birgit Wagner, Ulli Waschlinger, Barbara Wimberger, Renate Schreiner und Marianne Hahn. Vom ersten Spiel an richtet sich der Blick wohl in die unteren Regionen, da muss man kein Hellseher sein. Mehr und mehr richtet sich auch die Damen Bundesliga in einer zwei Klassen Gesellschaft ein. Während die Top Teams regelmäßig auf dem Transfermarkt aktiv sind, ist dies bei zahlreichen Mannschaften wie beim ESV kein Thema. Man kann daher nur positiv überraschen und hofft damit auf eine saubere sportliche Herausforderung. Ganz andere Vorgaben haben sich dagegen die jungen erfolgsverwöhnten Mädels des SV Gumpersdorf verschrieben. Erfolgreich anknüpfen wollen Elisabeth Platzer, Maria Empl, Regina Brandmüller, Uschi Zerbin und Anna Hinteraicher an die erfolgreiche Bundesliga Premiere vom Vorjahr. Bekanntlich spielten sie im Vorjahr zwei herausragende Bundesliga Runden und erreichten die Finalspiele zum Aufstieg zur Deutschen Meisterschaft. In ihrer ersten Bundesliga Saison zeigten sie Nerven wie Drahtseile und zielten nahezu perfekt auf Stock und Daube. So wurde das Quartett erst im Spiel und Platz drei vom EC Gerabach gestoppt. Dieser Platz berechtigte zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Ruhpolding, wo mit einem vierten Gruppenplatz eine saubere Wintersaison 2022 zu den Akten gelegt wurde. Natürlich will das wohl jüngste Bundesliga Team von den ersten Schüssen an das Geschehen positiv aufnehmen. Sollte das junge Quartett ihre Leistungen abrufen können steht mit großer Sicherheit eine sehr erfolgreiche Bundesliga Saison bevor. Die weiteren Spieltage sind für den 14. und 15. Januar in Peiting angesetzt. (hm)

Fototext- Hahn

Hoffen bereits am ersten Spieltag auf viele Punkte die Mannschaftführerinnen für den ESV Mitterskirchen Barbara Wimberger, für den SV Gumpersdorf Maria Empl und für den TSV Massing Conny Hahn.